Avenabalsam – schweres Geschütz bei Problemhaut

Avenabalsam

Avenabalsam – schweres Geschütz bei Problemhaut

Dieser Haferbalsam ist gekennzeichnet von zwei wertbestimmenden pflanzlichen Wirkstoffen: neben der energetischen Kraft der Sonne aus der Aloe capensis, Avena sativa, also Kapaloe  und Hafer-Extrakt. Hafer potenziert zusätzlich die Wirkung der anderen Komponenten.

Die eingearbeiteten Extrakte aus Hafer enthalten einen hohen Vitamin-E-Anteil und bieten der Haut so zusätzlichen Schutz und Leistungsfähigkeit als Ausleitungsorgan. Hafer-Balsam ist auch additiv anwendbar bei allergischen Hauterkrankungen und Ekzemen.

Der Avenabalsam zeichnet sich durch gute Verträglichkeit – auch bei Langzeitbehandlungen durch eine reizlose Salbengrundlage – aus. Die Kombination von Aloe capensis und Hafer sorgt dafür, dass die Haut nicht austrocknet und auch im Behandlungsbereich geschmeidig bleibt und vor Einrissen geschützt ist.

Avenabalsam soll mehrmals täglich sanft auf die betroffenen Hautbereiche aufgetragen werden. Intensive Sonnenbestrahlung und Schweißbildung sollten unbedingt vermieden werden; ebenso Allergieauslöser wie Tierhaare, Hausstaub etc.

Ideal bei Problemhaut - das Avena-Aktiv-Set
Ein starkes Paar – das Avena-Aktiv-Set

Anwendungsbereich: Avenabalsam unterstützt die Behandlung von Neurodermitis, Psoriasis und chronischen Ekzemen sowie gegen Juckreiz, zur Behandlung der irritierten Haut und wirkt er entzündungshemmend.
Zu empfehlen ist vor der Anwendung des Avenabalsams die Haut mit der nötigen Feuchtigkeit zu versorgen – mit dem Aktivgel. Diese Kombi ist als Avena-Aktiv-Set erhältlich.

Zu unserem Aktivgel finden Sie weitere Informationen unter folgendem Link: Aktivgel – repariert und schützt die Haut

Beitrag teilen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.